HR BLOG - HR Business Coaching Website

Business Coaching Natalie Stange
Mensch und ...
Mensch und Arbeit
Mensch und Führung
Mensch und Digitalisierung
Direkt zum Seiteninhalt

Jubiläum

HR Business Coaching Website
Veröffentlicht von Natalie Stange in News · 4 Februar 2021
Tags: JubiläumNewsCorona
Anfang Februar fiel mir ein, was ich in den letzten Wochen verdrängt hatte: Mein 10. Jubiläum steht 2021 an! --- Normalerweise muss so etwas doch gefeiert werden! Was gibt es da zu verdrängen?
Die Frage „Wie feiert man ein Jubiläum in einer Pandemie?“ setzte in Gang, was zur Verdrängung des gesamten Termins führte.
 
Meine Berufung ist es, mit Menschen in Kontakt zu sein. Menschen zu unterstützen mit schwierigen Entscheidungen oder mit widrigen beruflichen Umständen zurecht zu kommen. Menschen zu unterstützen sich ein Arbeitsumfeld und Prozesse zu schaffen, die für das „bestmögliche Arbeitsleben“ sorgen. Seit Beginn der Corona-Pandemie ist dies jedoch kaum noch möglich. Sofern Veranstaltungen stattfinden, dann meist online. Unternehmensberatungen finden stets im kleinstmöglichen Personen-Kreis, mit Masken, Abstand und offenen Fenstern statt. Die Sorge, potenziell ein gefährliches Virus zu verbreiten, ist immer mit am Tisch.
 
Nicht, dass ich hier falsch verstanden werde: Ich halte diese Maßnahmen für sinnvoll und wichtig. Ich möchte weder als „Spreader“ ein Virus bei meinen Kunden „einschleppen“, noch selbst erkranken.
 
Es fehlt mir dennoch sehr, in echte Begegnungen zu kommen. Ich vermisse es, mit mehreren Personen ‚live‘ in einem Raum, an einer Lösung zu arbeiten und den Team-Spirit dabei zu spüren… Sich auch Spontan in einem Meeting treffen zu können, die Stimmung aufzunehmen und Dynamik entstehen zu lassen. Dies will online nicht so recht aufkommen – und wenn doch etwas Ähnliches entsteht, Endet ein Termin mit einem Klick auf den entsprechenden Button und man ist mit der Stimmung und Dynamik plötzlich wieder allein an seinem Schreibtisch – geradezu abgeschnitten, ohne die üblichen kleinen Abschieds-Rituale und kleinen Side-Talks mit denen ein Treffen üblicherweise endet.
 
Es ist für mich unvorstellbar nun eine „Online-Party“ zu schmeißen – zu Zoom-Müde bin ich.
 
Als es vor ein paar Tagen anfing heftig zu schneien, ist bei uns in der Straße eine (früher so normale) Situation entstanden: alle Nachbarn waren draußen um die Schneemassen zu bewegen. Wir alle arbeiteten an einer Sache: die Gehwege und Einfahrten müssen frei geräumt werden! Dabei entstanden kleine Gespräche quer über die Straße bei gelöster Stimmung. Ein vermisstes Gefühl von Normalität und Zusammengehörigkeit trat ein. Die Nachbarschaft traf sich mal wieder. Mein Nachbar quittierte dies mit einer Bemerkung: „und keiner trägt Maske“. In dem Moment fiel mir auf, wie sehr ich dieses kleine zwischenmenschliche Beisammensein genoss – ein zufällig entstandenes Treffen, ohne angestrengte Überlegungen, welche Maßnahmen ggf. ergriffen werden müssen, oder ob es überhaupt erlaubt wäre.
 
Umso mehr freue ich mich auf die Zeit, wenn die Normalität wieder „normal“ wird. Wenn ich auch meiner Arbeit wieder mit allen Sinnen nachgehen kann und vielleicht ein kommendes Jubiläum im Kreise meiner liebsten Kunden und Netzwerkpartner verbringen kann.
 
Für dieses Jahr begnüge ich mich mit diesem kleinen Text, stoße zuhause mit meinem „Knuffel-Kontakt“ an und denke gern und dankbar an die vergangenen 10 Jahre meiner Selbstständigkeit zurück.


Business Coaching Natalie Stange
Deutscher Bundesverband Coaching e. V.
Professional Coach im DBVC e.V.
Zurück zum Seiteninhalt